Deutsche Meisterschaften im Cross-Lauf

Am Samstag, den 08.03.08 wurde in Ohrdruf/Thüringen/ Gotha die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Crosslauf ausgerichtet.
Unter den insgesamt 1.150 Teilnehmern war auch eine erlesene Gruppe des Judo-Clubs Landwehrhagen und der TG-Münden.
Zu laufen war auf nassen Wiesenboden, auf dem verschiedene Hindernisse wie Strohballen und Baumstämme aufgestellt worden waren und wo man zusätzlich zwei kurze aber recht giftige Anstiege eingebaut hatte; für jede Altersklasse verschiedene Strecken.
So musste der jüngste der mit angereisten Athleten, Nicolas Nikoradse 1.100 m (1 Runde) laufen. Sofort setzte er sich mit in die Spitzengruppe der ca. 80 Teilnehmer der Altersklasse M 10/11 (Schüler C) und konnte noch auf der Schlussgeraden einen Zielspurt aufbringen.
In der Klasse wurde er somit hervorragender sechster, wobei anzumerken ist, dass er schnellster bei den 10-jährigen war.
Julian Häberlin, startend für den JC Landwehrhagen, hatte sich auf den 2.500 Metern (zwei Runden) ebenfalls viel vorgenommen.
Auch er platzierte sich sofort im vorderen Feld, musste jedoch dem schweren Boden Tribut zollen. 21. Platz von 60 Teilnehmern war jedoch, der erst vor kurzem mit intensiven Wettkampftraining angefangen hatte, ein hervorragendes Ergebnis.
In der Ak M 60 musste Manfred Steinmann (TG-Münden) 5,1 Kilometer zurücklegen.
Intensiv hatte er sich auf dieses Ereignis vorbereitet und konnte so ein super Ergebnis abliefern.
Vor dem diesjährigen Hessenmeister und vielen anderen hervorragenden Läufern erreichte er als achter das Ziel und konnte damit an seine diesjährigen hervorragenden Ergebnisse an-schließen, wie einen 1. Platz bei der Bez-Cross-Meisterschaft Braunschweig usw. Holger Liese (TG-Münden + JC Landwehrhagen) musste insgesamt 5 Runden zurücklegen und somit 6,3 Kilometer laufen.
Er erreichte in dem starken Teilnehmerfeld der AK M 50 für ihn selbst einen zufrieden stellenden 21. Platz.
Nächster Wettkampf für die o.a. Teilnehmer ist der internationale Paderborner Osterlauf am Ostersamstag.

Holger Liese

 

 

 

Eltern - Kind - Turnen

Die älteste Sparte neben Judo und Volleyball ist natürlich die Gymnastiksparte. Bereits 1984 wurde sie gegründet. Mutter-Kind-Turnen und Frauengymnastik waren die ersten Übungsstunden die von den Mitgliedern besucht werden konnten. Der Zulauf an Teilnehmern war von Anfang an groß. Im Laufe der Jahre wurden Kinder- und Mädchenturngruppen gegründet sowie Tanzen, Männersport und Fahrrad fahren ins Leben gerufen. Heute stellt die Sparte Gymnastik den stärksten Anteil der Judo Club-Mitglieder. Allein montags finden sich zu den Kinderturngruppen mehr als 70 Kinder ein.



Als erste Übungsleiterin und Gründerin leitete Marion Golm das Mutter-Kind-Turnen und die Frauengymnastik. Später übernahm Christiane Leupold das Mutter-Kind-Turnen und leitete das Kinderturnen. Die Frauengymnastik hat Brigitte Holzapfel weitergeleitet.Seit 10 Jahren hat Christiane Leupold nun die Leitung der Frauengymnastik in ihrer Hand. In den Jahren 1992 – 1998 wurden die Kindergruppen auch von Sabine Hartmann betreut. Mit Einführung der Leichtathletiksparte fand das Training zum Teil auch spartenübergreifend statt. Somit wurde ein flexibler Übergang vom Mutter-Kind- zum Kinderturnen ermöglicht. Heute haben Simone Anders, Stefani Kroh, Christian


Viele Judo Club-Mitglieder beginnen in der Mutter-Kind-Turngruppe erste sportliche Erfahrungen und Fähigkeiten zu erwerben. Die Übungsleiterin eröffnet die gemeinsame Sportstunde für die Kinder im Alter von 1 ½ bis 4 Jahren mit Singspielen. Danach lernen die Kinder verschiedene Möglichkeiten im Umgang mit Kleingeräten, z.B. Seil, Ball, Stab etc. kennen.

Am beliebtesten ist das Turnen an Großgeräten. Dazu werden durch die Übungsleiterinnen verschiedene Gerätekombinationen zum Werfen, Fangen, Springen, Balancieren, Schaukeln, Klettern, Krabbeln und Rollen aufgebaut, die die Kinder mit Hilfe ihrer Eltern ausprobieren.

 


 

Landwehrhagen:

Leitung: Anja Diehle, Tel.: 05543 - 303578

Kinderturnen

Die Gruppe besteht zur Zeit aus etwa 12 Kindern, im Alter zwischen 3-5 Jahren, von denen ein Großteil vorher beim Mutter-Kind-Turnen war. Am Anfang war es deshalb noch ungewohnt für sie alleine in der Turnhalle zu bleiben und so blieben die Mütter auf der Tribüne sitzen. Mittlerweile haben die Kinder sich aber so gut daran gewöhnt, dass die Mütter nach Hause gehen oder in der Kabine warten.

 

 

Damengymnastik

Die Gymnastikfrauen des Judo Clubs sind bereits seit mehr als 20 Jahren eine ganz aktive Gruppe des Vereins. Schon damals war man mit Spaß und Freude bei der Sache. Bereits beim ersten Dorfgemeinschaftsfest in Landwehrhagen trat diese Gruppe auf.Auch heute noch treten die Frauen bei verschiedenen Veranstaltungen, z. B. Kreissportfeste, Gymnastik- und Tanzabende sowie bei runden Geburtstagen auf.Jede Woche treffen wir uns montags in der Staufenberghalle zum Sport.

Wir sind ein ganz gemischter "Haufen". Durch den relativ hohen Altersunterschied (ca. 30 - 60 Jahre) und der unterschiedlichen Teilnehmerzahl (ca. 20) gestalten wir die Übungsstunden sehr unterschiedlich. Einige Frauen bevorzugen das Spiel mit dem Ball, andere freuen sich mehr auf die Gymnastik (Bauch, Beine, Po) und für die Nächste steht die Fitness im Vordergrund.Die Musik spielt bei uns natürlich auch eine große Rolle (Aerobic). Außerdem gehen wir mit Birgit Bechtel alle 4 Wochen auf die Steppbretter, was allen viel Spaß bereitet (nur die Kniegelenke leiden bei einigen Teilnehmern).Vor ca. einem Jahr konnten wir einen Tae-Boe-Trainer verpflichten. Sein Name: Stefan. Stefan ist ein gut aussehender und vor allen Dingen topfitter Mann, der mit uns alle 8 Wochen Tae-Boe trainiert. Tae-Boe ist eine asiatische Kampfsportart, die viele gymnastische und tänzerische Elemente enthält, sie ist damit sehr gut für die Fitness geeignet. Doch nicht nur in der Halle halten wir uns fit. Wenn das Wetter es erlaubt, fahren wir mit dem Rad oder joggen in der freien Natur.

Einmal im Jahr steht eine Wochenendtour auf dem Programm. Entweder machen wir eine Fahrradtour (dieses Jahr geht es nach Münster) oder es ist eine Städtetour angesagt (2002 waren wir in Weimar). Wer uns kennt, weiß, dass wir eine lustige, homogene Gruppe sind und wir neue Teilnehmer jederzeit willkommen heißen.

 

 

Die Damengymnastik des JCL trifft sich jeden Montag von 20:00 Uhr – 21:30 Uhr

in der Sporthalle in Landwehrhagen.

Unsere Übungsstunden sind sehr variabel.

Wir haben z. B. einmal im Monat eine Zumbastunde (lat. Tanzstiel) sowie im Wechsel Tae-Boe (Aerobic mit Kampfsporteinlagen), Step Aerobic und Bauch-Beine-Po

Training.

Es gibt bei uns keine Altersbegrenzung. Im Moment trainieren wöchentlich ca . 2o

Frauen im Alter zwischen 30 und 60 Jahren.

Außerdem kann jeder der Lust hat auch an unseren Freizeitaktivitäten teilnehmen.

Wie z. B. Fahrradfahren, Walken, Städtetouren usw.

 

Ansprechpartnerinnen:

Iris Reuter                             Tel. 05543-4115

Christiane Leupold              Tel. 05543-910075

Kinder Tanz

Tanzen!!! Das Wort sagt alles. Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren bewegen sich gern zu Musik. Und so ist aus Kindersport Kindertanz geworden. Im 1. Halbjahr 2005 hatte diese Gruppe erstmals etwas mit “Chearleeding“ zu tun. Sie haben eine Vorführung für das Tanz und Gymnastikforum einstudiert und diese mit großem Erfolg absolviert. So durften die Mädchen auch erstmals beim Handball-2.Ligisten, der HSG Staufenberg/Niestetal auftreten. Dort waren etwa 800 Zuschauer anwesend!

 

 

Der Reiz ist geweckt, dies öfter zu machen. Doch erst einmal studieren die Kinder einen HipHop-Tanz ein. Auch hierfür wird es sicherlich eine Gelegenheit geben, den Tanz vorzustellen.

joomla template

Besucherzähler

Heute15
Gestern20
Woche74
Monat357
Insgesamt49227

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online


VCNT - Visitorcounter
template joomla